Tarifvertrag kauffrau für büromanagement baden württemberg

Baden-Württemberg hält den bundesweiten Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde (August 2017). Jeder Arbeitnehmer im gesetzlichen Alter hat Anspruch auf den Mindestlohn. Je nach Tarif kann es branchenspezifische Abweichungen geben. In einigen Branchen in Deutschland verhandeln die Gewerkschaften in einem sogenannten Tarifvertrag über Löhne und Arbeitsbedingungen. Vor allem große Unternehmen in diesen Branchen sind diesen Vereinbarungen verpflichtet. Ausnahmen für den Mindestlohn bestehen ferner für die obligatorische Berufserfahrung (die z. B. in einigen akademischen Studien enthalten ist), für Arbeitserfahrung, die weniger als 3 Monate dauert, und für Lehrlinge. Stellenbeschreibung: Ihr Arbeitsvertrag muss eine Stellenbeschreibung enthalten. Kleine Unternehmen sind in ihren Stellenbeschreibungen oft weniger explizit, um ihre Mitarbeiter flexibler einzusetzen. Arbeitszeiten: Der Vertrag beinhaltet, wie viele Stunden pro Woche Sie arbeiten müssen.

Es sollte auch angeben, was mit Ihren Überstunden passiert. Eine allgemeine Abrechnung durch Ihr Grundgehalt ist verboten. Sie dürfen nicht mehr als 10 Stunden pro Tag arbeiten und zwischen den Schichten müssen 11 Stunden Ruhezeit sein. Arbeitsort: Ihr Arbeitsplatz ist in Ihrem Vertrag klar definiert. Ihr Arbeitgeber darf Sie nicht in eine andere Filiale verlegen, wenn Sie dort nicht arbeiten möchten. Probezeit: Nach dem Gesetz kann die Probezeit nicht 6 Monate verlängern. Beide Vertragspartner können den Arbeitsvertrag ohne Angabe von Gründen kündigen. Lohn: Natürlich muss Ihr Arbeitsvertrag Ihren Lohn enthalten.

Krankheitsfall: Sofern in Ihrem Arbeitsvertrag nichts anderes angegeben ist, müssen Sie einen Krankheitsfall am ersten Tag melden. Nach 3 Tagen benötigt Ihr Arbeitgeber einen Krankenschein von Ihrem Hausarzt. Nebenbeschäftigung: Theoretisch dürfen Sie eine Nebenbeschäftigung haben. Sie sollten jedoch eine schriftliche Zustimmung Ihres Arbeitgebers einholen. Start: Das im Vertrag angegebene Datum zeigt den Beginn Ihrer Tätigkeit an. Ab diesem Datum müssen Sie Ihre Dienstleistungen erbringen und Sie werden bezahlt. Das Ende des Arbeitsvertrages muss erwähnt werden, wenn Sie eine befristete Sind.

Ce contenu a été publié dans Non classé par admin1. Mettez-le en favori avec son permalien.